INTERESSEN-GEMEINSCHAFT BACKOFEN EMSTAL

Tradition des Brotbackens in originalen Lehmbacköfen des 19. Jahrhunderts

Burgwall bei Schwina

 

Des Nachts, da kommt der wilde Jäger mit seiner Jagd über den Mittelsee bei Schwina, dem heutigen Emstal, hinübergezogen. Wo die hohen Kiefern stehen, von dem sogenannten Burgwall, zieht er aus und dann quer über das Wasser. Die Leute sagen, es sei der Herr der Burg, die dort gestanden. Er sei bei Lebzeiten ein gewaltiger Jäger gewesen und könne auch im Tode nicht davon lassen. Es ist nicht gut, ihm zu begegegnen, wenn es auch nicht allen so geht, wie dem Oberförster Kusig aus Rädel. Der hat einmal allein am Burgwall gejagt, da hat man ihn als Leiche nach Hause holen müssen.

Der wilde Jäger hatte ihm ein Leid angetan, obwohl keine Spur äusserer Gewalt zu entdecken war. Ein Pfahl hat noch lange die Stelle bezeichnet, wo man den Oberförster tot gefunden.

 

(Aus "Sagen der Mark Brandenburg" von W. Schwartz)

Anmeldung

Anmeldung für Vereinsmitglieder