INTERESSEN-GEMEINSCHAFT BACKOFEN EMSTAL

Tradition des Brotbackens in originalen Lehmbacköfen des 19. Jahrhunderts

 Frühjahrsputz 2017

Immer eine Woche vor dem ersten Backen des Jahres treffen wir uns, um Museum und Backofenplatz auf Vordermann und alles für die anstehenden Backtage in Schuss zu bringen.
Diesmal hatten wir uns neben den üblichen Reinemach-Arbeiten auch die Restauration unserer beiden in Benutzung befindlichen Lehmbacköfen vorgenommen, denn die Witterung hatte den Lehmkappen schon ordentlich zugesetzt.
Glücklicherweise gibt es in der Gegend um Emstal noch einige Flecken, wo Lehm an die Erdoberfläche tritt, so dass wir unser Baumaterial hier beschaffen konnten. (Fragen Sie uns aber nicht wo, das bleibt genauso ein Geheimnis wie die genauen Backrezeptewink )
Der Lehm wird mit Wasser aufgequollen, gut durchmengt, bis eine fast klumpenfreie Masse entstanden ist. Hier mischen wir dann noch geheckseltes Stroh unter, um die Bindung und Haltbarkeit der Schicht zu verbessern.
Erstmalig haben wir diesmal eine vorgefertigte Strohmatte eingesetzt, um die Lehmkuppel des hinteren Ofens zu erneuern. Das erleichterte die Arbeit enorm, ist doch schon das Anmischen des Lehmes und das Auftragen eine schwere körperliche Arbeit. Das Ergebnis unserer Mühen kann sich jedenfalls sehen lassen, wir sind gespannt auf das Urteil unserer Backtags-Gäste.
 
 
 
 
Ein paar weitere Bilder unserer Aktion sehen sie hier:
 

Nächste Veranstaltung

Anmeldung

Anmeldung für Vereinsmitglieder